171009_US_E3_Header

INNOVA® E3 - Professionelle Endoskopwaschmaschine für Praxen und kleine Kliniken

Die E3 ist die weltweit meistverkaufte BHT Endoskopwaschmaschine.

Die Endoskopwaschmaschine ist ähnlich kompakt wie ihre kleine Schwester die INNOVA® E2s, bietet jedoch mit Platz für 2 flexible Endoskope die doppelte Kapazität. Damit ist sie die perfekte Lösung für niedergelassene Mediziner-/ innen und kleine Kliniken, die Wert auf sichere Hygiene, Effizienz und Zuverlässigkeit legen:


  • 2 flexible Endoskope bzw. 4 Bronchoskope / ENT je Aufbereitung.
  • Für 10 bis 20 Endoskop-Aufbereitungen täglich.

Hygiene, Zuverlässigkeit und Effizienz bei der Endoskopaufbereitung

  • Langfristige Sicherheit in der Endoskopaufbereitung


    • Normkonform durch Erfüllung von DIN EN ISO 15883-1/-4 sowie Einhaltung der RKI-Richtlinien.
    • Thermische Desinfektion des Schlussspülwassers wie vom RKI empfohlen (bei DH Typ).
    • Viele Zusatzfunktionen: Z.B. thermische Selbstdesinfektion bei 90°C gemäß DIN EN ISO 15883-4, 4.8.1.
  • Stabile Prozesse jahrelang an jedem Tag


    • Rückverfolgbarkeit über Chargenkontrolle: Datenausgabe über Datenlogger, Drucker oder EDV-Schnittstelle.
    • Mit über 1000 installierten INNOVA® E3 ist das RDG-E die am meisten verkaufte Endoskopwaschmaschine von BHT – weil Zuverlässigkeit überzeugt!
  • Effiziente Prozesse für Ihre Endoskopaufbereitung


    • Mit sparsamen Einzelkanalanschluss für niedrige laufende Kosten.
    • Option zur thermischen Aufbereitung: z.B. Mehrfach-Biopsiezangen, Polypenschlingen etc.
    • Geringe Total-Cost-of-Ownership: Durch freie Wahl der Prozesschemie, keine Filter und niedrigen Medienverbrauch.

Die INNOVA®E3 im Überblick

Produktmerkmale

  • Normkonform gemäß DIN EN 15883-1/-4 sowie Einhaltung der RKI-Richtlinien (z.B. durch thermische Desinfektion des Schlussspülwassers bei Maschinenvariante mit Boiler)
  • Flexibel in Kombination mit einer weiteren INNOVA® E3 oder INNOVA® E2s für 30 bis 40 Aufbereitungen täglich.
  • Offene Chemie: Betrieb sowohl mit Glutaraldehyd als auch Peressigsäure von einer Vielzahl von Anbietern möglich.
  • Die Endoskopwaschmaschine ist für alle gängigen Endoskope von Fuji, Olympus, Pentax, Storz, Wolf etc. geeignet*.
  • Automatischer Dichtigkeitstest während des Aufbereitungsprogramms .
  • Sichere Rückverfolgbarkeit in jedem Zyklus über die Dokumentation der einzelnen Prozessparameter.
  • Datenausgabe über Drucker, Datenlogger oder EDV-Schnittstelle. Einfache Integration in bestehende EDV-Systeme.

*Bitte beachten Sie die Herstellerinformationen zur maschinellen Aufbereitung Ihrer Instrumente.

Technische Daten

Kapazität Für 2 flexible Endoskope*:
Bis zu 20 Endoskopaufbereitungen täglich
Einbaumodell (B/T/H) 800 x 680 x 850 mm
Standmodell (B/T/H) 800 x 800 x 880 mm
Waschkammer (B/T/H) 540 x 535 x 510 mm
Hygienekonzeption Hygienischer Workflow, 1-türig
Einzelkanalkontrolle (CMS) Nein
Chemie Glutaraldehyd oder Peressigsäure möglich
Dokumentation und Integration Ja, Schnittstelle für Drucker/Datenlogger serienmäßig. Drucker serienmäßig. Optional Scanner/EDV Schnittstelle
Elektroinstallation 3 ph 400 V / 50 Hz AC+N+PE. Anschlusswert: 11 KW. Absicherung: 3×20 A
Wasseranschlüsse Kalt-, Warm- und VE-Wasser; bei Version DC ist zusätzlich Mischwasser (30°C bis 40°C, Chemie abhängig einstellbar) zur Beschleunigung zu empfehlen; jeweils DN 20; 2-5 bar Fließdruck; Abwasser DN 50

*Bitte beachten Sie die Herstellerinformationen zur maschinellen Aufbereitung Ihrer Instrumente

Prospekt Download

Die INNOVA E-Serie zur Endoskopaufbereitung

    Kontakt

    BHT Hygienetechnik GmbH
    Messerschmittstrasse 11
    86368 Gersthofen / Deutschland

    Tel.: +49 821 27893-0

    Supportcenter

    Login für BHT-Partner

    anmelden