E5_CMS_Header

INNOVA® E5 CMS Efficiency – das Profi-RDG-E für ZSVA und zentrale Aufbereitung

Die neue E5 CMS Efficiency setzt Maßstäbe in Hygiene, Zuverlässigkeit und Effizienz bei der Endoskopaufbereitung.

Darum entscheiden sich international immer mehr führende Universitäten, Krankenhäuser und Aufbereitungszentren für die E5 CMS Efficiency.


  • 4 flexible Endoskope bzw. 8 ENT je Aufbereitung.
  • Für 30 bis 70 Endoskop-Aufbereitungen täglich.
  • Mit patentierter CMS-Einzelkanalkontrolle (Channel Monitoring System).

Hygiene, Zuverlässigkeit und Effizienz bei der Endoskopaufbereitung

  • Die Maschine ist das weltweit effizienteste RDG-E:


    • Die E5 CMS Efficiency ist das einzige RDG-E, welches gleichzeitig 4 Endoskope aufbereiten kann.
    • Die Laufzeit liegt unter 30 Minuten* – und das bei Erreichen höchster Hygienestandards.
    • Mit einem Wasserverbrauch bei Vollauslastung von nur 4,5 Litern je Endoskop und Spülschritt liegt das Gerät deutlich unter den Werten vergleichbarer RDG-E.
    • Der optimierte Medienverbrauch, Chemiewahlmöglichkeit zwischen Peressigsäure und Glutaraldehyd sowie eine offene Chemie (z.B. Bode, Schülke, Dr. Weigert etc.) sorgen für niedrige laufende Kosten:

    Dadurch können Sie pro Endoskop bis zu 4 Euro je Aufbereitung im Vergleich zu alternativen RDG-E sparen. Bei jährlich 5000 Aufbereitungen ergeben sich somit bis zu 20.000 Euro Kostenvorteil.

    Fragen Sie unsere Experten: Sehr gerne, erstellen wir für Ihre Planung eine transparente Vergleichskostenrechnung.

    * Mit Peressigsäure < 30 Minuten Laufzeit. Zeit ist abhängig von individuellen Prozessparametern, z.B. Wasserqualität, Chemie, etc.

  • Auch bei hygienischer Sicherheit ist die E5 CMS Efficiency führend


    • Die patentierte CMS-Einzelkanalkontrolle (Channel Monitoring System) der Maschine entdeckt selbst Teilverschmutzungen und sorgt so für zuverlässige Sauberkeit bei jedem Zyklus.
    • Die Reinigungsergebnisse des RDG-E liegen trotz der schnellen Laufzeiten deutlich unter den Grenzwerten gemäß der Leitlinie zur Validierung maschineller Reinigungs- und Desinfektionsprozesse zur Aufbereitung thermolabiler Endoskope.
    • Normkonformität gemäß DIN EN 15883-1/-4 und die Einhaltung der RKI-Richtlinien sorgen langfristig für hygienisch sichere Aufbereitungen Ihrer Instrumente.
  • Höchste Zuverlässigkeit an jedem Tag seit vielen Jahren


    • Das Grundmodell hat sich seit 10 Jahren in den größten Aufbereitungszentren der Welt bewährt und wurde dabei stetig weiterentwickelt.
    • Bis zu 98% Uptime durch Online-Support: Ein System, auf das Sie sich jederzeit verlassen können.

Die INNOVA®E5 CMS Efficiency im Überblick

Produktmerkmale

  • Normkonform gemäß DIN EN 15883-1/-4 sowie Einhaltung der RKI-Richtlinien (z.B. durch thermische Desinfektion des Schlussspülwassers bei Maschine mit Boiler)
  • Für sehr effektive Aufbereitungslösungen durch Kombination mit INNOVA® E4 CMS und INNOVA® E5 CMS Efficiency.
  • CMS-Einzelkanalkontrolle für höchste Patientensicherheit.
  • Offene Chemie: Sowohl für Glutaraldehyd als auch für Peressigsäure von einer Vielzahl von Anbietern geeignet.
  • Für alle marktgängigen Endsokope von Fuji, Olympus, Storz, Pentax, Wolf geeignet*.
  • Automatischer Dichtigkeitstest während des Aufbereitungsprogramms .
  • Kontinuierliche Prozessunterstützung durch umfassenden Online-Support und Softwarebasierte Fernwartung.
  • Sichere Dokumentation und Rückverfolgbarkeit über Chargenkontrolle.
  • Einfache Integration in eine Vielzahl von Krankenhaussystemen und Trackingsoftware.

*Bitte beachten Sie die Herstellerinformationen zur maschinellen Aufbereitung Ihrer Instrumente.

Technische Daten

Kapazität

Für 4 flexible Endoskope*:
Bis zu 70 Endoskopaufbereitungen täglich

Maße (B/T/H)

1400 x 840 x 2002 mm

Waschkammer (B/T/H)

650 x 680 x 640 mm

Hygienekonzeption

2-türige Durchreichemaschine, CMS Reinigungsstandard

Einzelkanalkontrolle (CMS)

Ja, patentierte Lösung mit höchster Messpräzision

Chemie

Glutaraldehyd oder Peressigsäure möglich

Dokumentation und Integration

Scanner, EVD-Schnittstelle integriert. Drucker möglich. Anbindung an bestehende Krankenhaussysteme

Elektroinstallation

3 ph 400 V / 50 Hz AC+N+PE. Anschlusswert: 14 KW. Absicherung: 3×32 A

Wasseranschlüsse

Kalt-, Warm- und VE-Wasser; bei Version DC ist zusätzlich Mischwasser (30°C bis 40°C, Chemie abhängig einstellbar) zur Beschleunigung zu empfehlen; jeweils DN 20; 2-5 bar Fließdruck; Abwasser DN 70

*Bitte beachten Sie die Herstellerinformationen zur maschinellen Aufbereitung Ihrer Instrumente

Prospekt Download

Die INNOVA E-Serie zur Endoskopaufbereitung

    Kontakt

    BHT Hygienetechnik GmbH
    Messerschmittstrasse 11
    86368 Gersthofen / Deutschland

    Tel.: +49 821 27893-0

    Supportcenter

    Login für BHT-Partner

    anmelden